Wohnen im Alter

 

 

Wir informieren und geben Hilfestellung, um Menschen den Verbleib im vertrauten Wohnumfeld zu ermöglichen und eine eigenständige Lebensführung im Alter zu unterstützen. 

  

Wir betrachten dabei unterschiedliche Wohnformen, arbeiten  Möglichkeiten über alters- und behindertengerechte Wohnmöglichkeiten aus, geben Auskünfte zur Wohnberatung und Fördermitteln und versorgen Sie mit aktuellen Informationen im Bereich der häuslichen Pflege (Agenturen und Jobcenter).  

 

Je älter ein Mensch wird, desto kleiner wird in der Regel sein Aktionsradius, desto mehr Zeit verbringt er im nahen Wohnumfeld und in der Wohnung. Die Lebensqualität im Alter hängt deshalb in besonderem Maße von den lokalen Umständen ab.

 

Wir haben uns in den vergangenen 10 Jahren intensiv mit der Frage des Älterwerdens und den damit verbundenen geänderten Bedürfnissen beschäftigt.

Dabei wurden Themen erarbeitet, die direkt von der Ortsgemeinde beeinflusst werden können und für ein, für alle Generationen, positives Miteinander im Ort wichtig sind.

 

Einige, wesentliche Punkte sind nachstehend stichpunktartig aufgeführt:

 

-          Auch im fortgeschrittenen Alter in Iffeldorf wohnen bleiben

-          Familiennähe

-          Bezahlbarer, altersgerechter Wohnraum

-          Finanzierungsmodelle, wie z. B. Erbpacht

-          Tausch vom Haus zur altersgerechten Wohnung

-          Mehrgenerationenhaus

-          Verbesserung der öffentlichen Verkehrsmöglichkeiten

-          Erhaltung der Mobilität

-          Ärztliche Versorgung vor Ort

-          Einkaufsmöglichkeit vor Ort

-          Wertschätzung und Teilnahme am sozialen Leben

-          Barrierefreiheit im öffentlichen Bereich

 

Jede Kommune steht spezifischen Herausforderungen im demografischen Wandel gegenüber und braucht entsprechend angepasste Lösungen. So ist in Iffeldorf das wichtigste Thema die Versorgung mit altersgerechtem und bezahlbarem Wohnraum, die Mobilität sowie die Erreichbarkeit der medizinischen Versorgung.  

 

Das Thema wurde priorisiert und  mit den Verantwortlichen der Gemeinde werden im Arbeitskreis "Wohnen in Iffeldorf" geeignete und umsetzbare Lösungen konzipiert. 

 

 

 

Aktuelles und Termine:


Wegen des Coronavirus sind alle geplanten Veranstaltungen der Nachbarschaftshilfe bis auf Weiteres abgesagt. 


Ganz entscheidend ist es, derzeit die massive Ausbreitung zu verlangsamen. Darum bitten wir sie, unnötige Kontakte zu anderen Menschen auf ein Minimum zu beschränken.

Aus diesem Grund bieten wir ab sofort einen Einkaufsdienst an, um gerade unsere Senioren, die zur Risikogruppe gehören, besonders zu schützen. Zögern sie bitte nicht dieses Angebot zu nutzen. Es ist zu Ihrem und unser aller Wohl. 


Unsere Helferinnen und Helfer sind informiert und wir sind in Bereitschaft, auch, falls Unterstützung im familiären Bereich besteht. 


Die Bestellung für die Dinge des täglichen Lebens können Sie abgeben unter unserem:

Helfertelefon 80 23 157 oder per Mail an: nbh.iffeldorf(at)gmail.com


Bitte vergessen Sie bei Ihrer Anfrage nicht, uns Ihre Kontaktdaten mitzuteilen (Tel.-Nr., E-Mail-Adresse, Straße und Hausnummer).


RM/18.03.2020